Die

Aktien-

gesellschaft

 

Home 
Konto 
Zahlungsverkehr 
Geldanlage 
Kredit 
Aussenhandel 
Volkswirtschaft 
Vertragsrecht 
Berufsausbildung 
Wir ueber uns 

Rechtsgrundlage:

Aktiengesetz (AktG), Handelsgesetzbuch (HGB)

Entstehung:

Die Aktiengesellschaft entsteht durch die Eintragung im Handelsregister.

Gründung:

Die AG wird durch mindestens einem Mitglied gegründet (natürliche oder juristische Person).

Merkmale im Rechtsverhältnis:

- JuristischePerson

- Kapitalgesellschaft

- Formkaufmann

- parteifähig

- deliktfähig

- grundbuchfähig

- scheck- undwechselfähig

Kapital und Aktien:

Das Grundkapital (gezeichnetes Kapital) entspricht derSumme der Nennwerte aller ausgegebenen Aktien. Seine Höhe wird in der Satzung beschlossen.

Eine Aktie verbrieft einerseits das Stimmrecht auf der Hauptversammlung und andererseits das Recht auf Anteil am Bilanzgewinn.

- Der Mindestnennbetrag je Aktie liegt bei 1,00 Euro.

- Das Mindestgrundkapital beträgt 50.000,00 Euro.

Organe der Aktiengesellschaft:

Vorstand (= Leitungsorgan):

- Geschäftsführung und Vertretung

- Wird vom Aufsichtsrat für fünf Jahre bestellt.

- Weitere Bestellungen für fünf Jahre sind zulässig

- Regelmäßige, mind. vierteljährliche Berichterstattung an den Aufsichtsrat über die geschäftliche Lage   der AG

- Aufstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichts

- Vorlage des Jahresabschlusses, Lageberichts und Prüfungsberichts, sowie Vorschlag über Verwendung des Bilanzgewinns

- Offenlegung des Jahresabschlusses

- Einberufung der ordentlichen Hauptversammlung in den ersten acht Monaten des Geschäftsjahres

Aufsichtsrat(= Überwachungsorgan):

- Mindestens drei und höchstens 21 Mitglieder

- Wird von der Hauptversammlung für vier Jahre gewählt

- Bestellung des Vorstandes

- Überwachung der Geschäftsführung und des Vorstands

- Einsichtnahme und Prüfung des Jahresabschlusses, des Lageberichts und der Vorschläge zur Verwendung des Bilanzgewinns

- Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung

- Vertretung der AG in gerichtlichen und außergerichtlichen Angelegenheiten

Hauptversammlung (= Interessenvertretung der Aktionäre):

- Oberstes Beschlussorgan der AG

- Beschließt über Verwendung des Bilanzgewinns, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrates,    Satzungsänderungen,Kapitalerhöhungen oder –herabsetzungen, Auflösung der Gesellschaft,

- Bestellung der Aktionärsvertreter für den Aufsichtsrat

organe der ag.jpg

Vorteile der Aktiengesellschaft:

- große Risikostreuung

- leichte Veräußerbarkeit der Kapitalbeteiligungen (Aktien)

- keine persönliche Bindung zwischen Teilhabern (Aktionäre) und Gesellschaft

- Trennung von Unternehmensleitung und Kapital

- geeignet für große Unternehmen mit hohem Kapitalbedarf

Nachteile der Aktiengesellschaft:

- hohe Publizitätspflicht

- weitreichende Mitbestimmungsmöglichkeiten der Arbeitnehmer

- hohe formale und sachliche Anforderungen bei der Gründung