Kredit-klemme

 

 

Home 
Konto 
Zahlungsverkehr 
Geldanlage 
Kredit 
Aussenhandel 
Volkswirtschaft 
Vertragsrecht 
Berufsausbildung 
Wir ueber uns 

Wie geht es den mittelständischen Unternehmen in Zeiten der Finanzmarktkrise wirklich?

Darüber diskutieren zur Zeit Politiker und Vertreter der Banken.

Nach Meinung der Politiker nutzen die Banken die aktuell billige Geldvergabe der EZB nicht um die Liquidität der Unternehmen zu stärken, sondern um ihre eigenen Bilanzen aufzubessern. Doch ohne diese Gelder, welche zur Finanzierung neuer Aufträge nötig sind, werden die Unternehmen in den Ruin getrieben.

 

Einer Umfrage der Wirtschaftsjunioren Deutschland zur Folge spürt bereits jetzt ein Großteil der Unternehmen (37,2 %) eine negative Veränderung im Kreditvergabeverhalten der Banken. Im Vergleich dazu empfinden nur 26,4 % der Befragten keine Veränderung.

 

Aus Sicht der Banken, sind diese Anschuldigungen jedoch reine Panikmache. Es gibt keinerlei statistische Anhaltspunkte für solche Behauptungen. Die Finanzkrise hat die Kreditinstitute schwer gezeichnet und ihnen Verluste in Milliardenhöhe beschert. Dadurch wurden Banken gezwungen, ihre Kriterien für die Kreditvergabe zu verschärfen und werden in Zukunft genauer auf die Bonität ihrer Kunden achten. Das Gesamtvolumen an ausgegebenen Krediten hat sich durch diese Maßnahme allerdings nicht verändert.

 

  

Laut Deutscher Bundesbank gab es zwar einen Rückgang der Kreditvergabe im Bereich der Großbanken im Vergleich zu 2008, allerdings wurde dieser durch ein erhöhtes Engagement der Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken nahezu ausgeglichen. Daher bleibt abzuwarten, wie die Unternehmen und Banken aus dieser Krise hervorgehen werden.