Die

 

Geldmenge

 

M3

Home 
Konto 
Zahlungsverkehr 
Geldanlage 
Kredit 
Aussenhandel 
Volkswirtschaft 
Vertragsrecht 
Berufsausbildung 
Wir ueber uns 

Definition:

Die Geldmenge M3 ist eine Kennziffer, die die vorhandene Geldmenge in der europäischen Währungsunion (s. Artikel „Euroland“) widerspiegelt.

Die europäische Zentralbank (s. Artikel „Europäische Zentralbank“) nutzt diese als Indikator um die Geldmengenpolitik innerhalb der Euroländer zu steuern.

Zusammensetzung:

Die untere Grafik veranschaulicht, wie die Geldmenge M3 sich zusammensetzt.

Repogeschäfte sind Vereinbarungen, Vermögensgegenstände, z. B. Wertpapiere, zu verkaufen undgleichzeitig zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurückzukaufen. Sie dienen ebenso der Regulierung der Geldmenge.

 

Aktuelle Entwicklung:

Das geringe Geldmengenwachstum von 0,1 % spiegelt den geringen Inflationsdruck wider.

Hieraus ist ersichtlich, dass die Tendenz eher zu langfristigen Einlagen, die oft höhere Zinsen bieten, geht.