Die Kreditkarte

 
Home 
Konto 
Zahlungsverkehr 
Geldanlage 
Kredit 
Aussenhandel 
Volkswirtschaft 
Vertragsrecht 
Berufsausbildung 
Wir ueber uns 

 

Entstehung

Der Legende nach wurde die Kreditkarte das erste Mal im Jahre 1887 in einen Roman erwähnt. Die Kreditkarte im heutigen Sinne wurde 1950 durch den Amerikaner Frank McNamara erfunden, als er beim Mittagessen bemerkte, dass er seinen Geldbeutel vergessen hatte. Als Sicherheit soll er seine Visitenkarte hinterlassen haben. Inspiriert durch diesen Vorfall soll er daraufhin die Kreditkartenfirma Diners Club gegründet haben. Zwar ist McNamara tatsächlich Gründer der ersten Kreditkartenfirma, diese Gründungslegende wurde allerdings von seinem Presseagenten Matty Simmons erfunden.

Voraussetzungen

Eine Kreditkarte ist eine Karte zur Zahlung von Waren und Dienstleistungen.

Die Voraussetzungen für den Erhalt einer Kreditkarte sind die Volljährigkeit, regelmäßiges Einkommen und das Bestehen einer Kontoverbindung bei dem jeweiligen Kreditinstitut.

Kreditkartengesellschaften

Im europäischen Raum gibt es vier verschiedene Kreditkarten Gesellschaften: MasterCard, Visa, American Express und Diners. Die zwei gängigsten sind MasterCard und Visa, sie werden von Banken in Zusammenarbeit mit den Kreditkartenorganisationen ausgegeben. Diners und American Express werden nur direkt von den Kartengesellschaften ausgegeben.

Abrechnungsarten

Die zwei wichtigsten Abrechnungsarten sind das ChargeCard und DebitCard verfahren. Die ChargeCard bietet einen geringen Zinsvorteil, da die Abrechnung nur einmal monatlich erfolgt (meist per Lastschrift vom Girokonto). Bei der DebitCard erfolgt eine zeitnahe Abrechnung (binnen weniger Tage nach Tätigung des Umsatzes).

Einsetzbarkeit

Die Karte ist weltweit einsetzbar (mehr als 25 Millionen Akzeptanzstellen in über 200 Ländern), sowohl im realen täglichen Geschäfts- wie Privatleben als auch bei Online-Geldtransaktionen. Weitere Vorteile im Vergleich zum Bargeld sind: Guter Diebstahlschutz – max. Haftung 50 Euro bei sofortiger Sperre der Karte, Geldauszahlung an mehr als 762.000 Geldautomaten im In-und Ausland möglich. Allerdings fallen bei Bargeldabhebungen am Automaten und bei Bezahlung mit der Karte in den Nicht-EU-Ländern hohe Gebühren an.

Mittlerweile wird die Kreditkarte nicht nur als internationales bargeldloses Zahlungsmittel verwendet, sondern sie enthält auch eine Reihe an Zusatzleistungen.

 

Leistungsübersicht

 

Leistungen

Classic
Card

 

Shopping
Card

 

Reise Card 

 

Gold
Card

Basisleistungen

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

 

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

 

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Verkehrsmittel-Unfallversicherung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

 

 

 

 

 

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Shop Garan

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Garantieverlängerung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Zahlungskartenschutz

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Reisebuchungsservice mit 5% Rückvergütung

 

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Reise-Service-Hotline

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Reisegepäck-Versicherung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Reiserücktrittskosten-Versicherung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Auslandsreise-Krankenversicherung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Reise-Service-Versicherung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Auslands-Schutzbrief-Versicherung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

Reisebuchungsservice mit 7% Rückvergütung

http://www.vrbank-bamberg.de/files/images/icons/tick.gif

 

Bezahlen mit Kreditkarte im Internet – Sicherheitshinweise

Bei der Bezahlung mit der Kreditkarte im Internet sollte man unbedingt darauf achten, dass das Internetversandhaus über ein entsprechendes Verschlüsselungssystem für Ihre Kartendaten verfügt (z.B. SSL/SET). Dies sehen Sie z.B. im Internet Explorer am gelben geschlossenen Schloss in der unteren Browser Leiste.

Bei Angabe der Kartennummer oder Onlinebestellungen sollten Sie immer einen Ausdruck der entsprechenden Bildschirmmaske zur eigenen Sicherheit (Nachweis für die eigenen Unterlagen) machen damit Sie bei evtl. Problemen später auch einen Nachweis haben.

Wenn erhaltene Ware zurückgesandt wird, sollten Sie immer einen Versandtnachweis/Auslieferungsnachweis aufbewahren.

Lesen Sie sorgfältig die entsprechenden Geschäftsbedingungen bzgl. Versandkosten, Widerrufsrecht, Lieferung- und Zahlungsarten, bei Abonnements die Kündigungsbedingungen beachten etc.

Neuartige Kreditkarte mit Display und Tastatur

Visa plant, mit einer neuen PIN-Card das Shoppen im Internet und per Telefon sicherer zu machen. Auf der Rückseite sind ein Eingabefeld und eine achtstellige, alphanumerische Anzeige untergebracht. Das Eingabefeld findet sich auf den druckempfindlichen Stellen. Hier gibt der Karteninhaber seinen PIN-Code ein. Daraufhin erscheint auf der Anzeige ein einmaliger Code, den der Besitzer der Kreditkarte verwendet, um die Transaktion zu authentifizieren.

Die Zahlungskarte soll zur Prävention von Betrugsfällen bei CNP-Transaktionen dienen. CNP steht für "Card Not Present", also Fälle, in denen der Verkäufer die Karte nicht physisch in die Hand bekommt und auslesen kann. Die Vorderseite der gemeinsam mit EMUE Technologies entwickelten PIN-Card sieht wie eine Kreditkarte aus. Ein separates Gerät ist für die Online-Transaktionen nicht erforderlich.

Die PIN-Card ist mit einem Akku ausgestattet, der laut Visa drei Jahre lang hält. Die neue Karte wird vorerst in Großbritannien getestet. Wann die Markteinführung hierzulande geplant ist, steht noch nicht fest.

Sehen Sie auch: Abwicklung der Zahlung